Deutsche Meisterschaften A-Jugend freistil

Deutsche Meisterschaften erfolgreich ausgerichtet

Pünktlich um 18.00 Uhr am Freitagabend eröffnete Janette Friedrich die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im freien Stil mit der Nationalhymne. Jugendliche aus ganz Deutschland hörten die Begrüßungsrede von Bürgermeister Schmutz; dem Vereinsvorstand Joachim Loose und dem Präsidenten des Nordbadischen Ringerverband Schmitt. Nach den Ansprachen folgte die erste Wettkampfrunde die bereits die erste Ernüchterung für Adam Daschaev vom ASV Ladenburg brachte, der dem späteren Deutschen Meister Schmitt vom KSV Rimbach durch technische Überlegenheit unterlag. Am Samstagmorgen ging es weiter mit Vorrundenkämpfen, Daud Elembaev musste insgesamt sieben Kämpfe absolvieren um am Sonntag um den 6. Platz zu kämpfen.

Ebenso Asis Isaev, der in der 48 kg Klasse auf dem sechsten Rang das Turnier beendete. Beim Empfang der Stadt Ladenburg stellte BM Schmutz den Bau einer neuen Dreifeldhalle in Aussicht, die diese Woche noch das Ok der Stadträte erhalten soll. Deutlich zeigte sich allerdings das sportliche Desinteresse der Ladenburger Stadträte, die sich bis auf Ruster, Garbaschok und Felbek, die eine Kurzvisite absolvierten, nicht blicken ließen. Das Zuschauerinteresse war dagegen umso höher und der ASV konnte mit dem Besuch zufrieden sein und von einer gelungenen Veranstaltung sprechen. Die Delegationen aus den Landesverbänden waren von der Ausrichtung begeistert und lobten die Ladenburger Gastronomie in den höchsten Tönen. Der ASV Ladenburg machte eine topp Werbung für die Heimatstadt.