Mannschaft

Paul Nimmerfroh räumt auf Hessischen Matten ab

Paul Nimmerfroh zog mit seinen Mannschaftskollegen bei den Hessischen Bezirksmeisterschaften gleich und wurde mit vier Einzelsiegen Bezirksmeister in Dieburg. Der Ladenburger Puplikumsliebling bereitet sich zurzeit auf die Deutschen Meisterschaften der Junioren in Pausa vor. Paul nutzt nach den Bezirksmeisterschaften auch die Hessischen Landesmeisterschaften zur Vorbereitung auf die DM. Bereits zweimal konnte sich Nimmerfroh den Titel des Deutschen Meisters sichern. In diesem Jahr gehört Paul auch zum Regionalligateam des ASV Ladenburg und möchte sich dabei bestens präsentieren.

Oberliga-Meister 2018

Mit einem 4 - 35 Sieg kehrten die Ringer des ASV Ladenburg vom Absteiger KSV Kirrlach zurück. Lediglich Ahmad Shahab musste den Gastgebern einen Sieg durch technische Überlegenheit überlassen. Jeweils vier Mannschaftspunkte erkämpften die Brüder Malik und Tamirlan Bicekuev, Sascha Helmling, Wolfgang Wiederhold, Furkan Yildirim, Hossein Alizadeh, Paul Nimmerfroh und Alexander Riefling. Daud Elembaev steuerte noch weitere 3 Punkte zum Endergebnis bei. Mit 18 Kämpfen und Siegen konnte Hossein Alizadeh als Bester Oberligakämpfer die Saison abschließen.

Die Planungen für die zweithöchste Ringerliga sind inzwischen voll im Gange und der ASV möchte diese bis zu den Bezirksmeisterschaften am 12. Januar abschließen. Die Meisterschaften sind zugleich der Einstieg ins neue Jahr und werden in Ladenburg ausgetragen.

Gestolpert aber nicht gefallen

ASV Ladenburg steigt in die 2. höchste Ringerliga auf

Vor über 200 Zuschauern musste der ASV Ladenburg die erste Niederlage der Saison gegen den Tabellenzweiten Eiche Sandhofen hinnehmen. Knapp mit 14 - 15 war der Endstand der Spitzenbegegnung der Nordbadischen Oberliga. In spannenden Kämpfen entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen mit ständigem Führungswechsel und einer großartigen Werbung für den Ringsport. Mit der Eiche Sandhofen stellte sich ein erwartet starker Gegner dem Spitzenteam aus Ladenburg. In der Klasse bis 57 kg konnte sich der Deutsche Vizemeister der A-Jugend Malik Bicekuev gegen Max Piatreck durch einen Überlegenheitssieg durchsetzen. In der 130 kg Klasse bot der ASV den ungeschlagenen Andreas Tserachidis auf. Der starke Grieche konnte Artem Ijonin nach Punkten niederhalten. In der 61 kg Klasse entwickelte sich ein ausgeglichener Kampf zwischen dem DM 4. Daud Elembaev und dem Ungarischen Nationalringer Kekemeti. In einer Konteraktion konnte der Ungar das ASV Talent dennoch schultern. Schwer tat sich Wolfgang Wiederhold im ersten Kampfabschnitt und lag bereits mit 0 - 5 im Rückstand, konnte aber im 2. Kampfabschnitt den Kampf drehen und holte sich einen umjubelten Punktsieg.

Weiterlesen: Gestolpert aber nicht gefallen

ASV Ladenburg mit klarem Sieg beim AC Ziegelhausen

Ein eher trauriges Bild gab der Oberligist AC Ziegelhausen beim seinem Heimkampf gegen den ASV Ladenburg ab. Eine Gewichtsklasse nicht besetzt und 3 Ringer legten sich freiwillig auf die Schultern. Es blieben sechs Kämpfe, die ausgetragen wurden. Die deutschen Vizemeister der A-Jugend trafen sich im Greco Stil der 57 kg Klasse. Malik Bicekuev nahm dabei erfolgreich Revanche für seine Vorkampfniederlage gegen Julien Zinser auf Grund einer höheren Punktwertung. Andreas Tserachdis konterte Paul Schüle in der 2. Minute aus und gewann nach 1.15 min. auf Schulter. In der 61 kg Klasse bot der AC den Ladenburger EX Ringer Stanislaw Surdyka gegen Daud Elembaev auf. Das ASV Talent musste sich dem erfahrenen AC Kämpfer mit 2 - 11 beugen. Tamirlan Bicekuev punktete den Deutschen Jugendmeister Luis End mit 0 - 16 aus und siegte nach 59 Sekunden. Mit 10 - 2 lag der AC Ringer Michael Breitenreicher in Führung ehe sich Ahmad Shahab steigerte und den Kampf mit 10 - 15 drehen konnte. Verbissen kämpften Marek Schumm und Paul Nimmerfroh in der 75 kg Klasse. Nimmerfroh konnte den Kampf 6 - 7 für sich endscheiden.

Weiterlesen: ASV Ladenburg mit klarem Sieg beim AC Ziegelhausen

Ladenburger Ringer weiter auf Kurs

Mit einem 7 - 31 Sieg gegen Malsch festigten die Ringer des ASV Ladenburg die Tabellenspitze der Oberliga Nordbaden. Verletzungsbedingt gab Malik Bicekuev seinen Kampf in der 57 kg Klasse auf. In der Schwergewichtsklasse unterlag Jonas Schmitt mit 1 - 11 Punkten. Nach einem 0 - 7 Rückstand machten dann das ASV Team ernst und holten acht Siege in Folge und stellten den Auswärtserfolg sicher. Für vier Mannschaftspunkte sorgten Daud Elembaev 61 kg, Sascha Helmling 98 kg, Andrei Tamas 66 kg, Furkan Yildirim  80 kg, Hossein Alizadeh 75 kg, Ahmad Shahab 86 kg , Paul Nimmerfroh 75 kg und drei Punkte für Tamirlan Bicekuev. Im Anschluss folgten die Ringer zahlreiche Fans einer Einladung von Team Mitglied Andreas Tschrachidis in das griechische Lokal seiner Schwiegereltern in Sandhausen.

Weiterlesen: Ladenburger Ringer weiter auf Kurs

Tabellenführer verteilte keine Geschenke

Mit einem klaren 32 - 0 ging der KSV Hemsbach beim Meisterschaftskandidaten ASV Ladenburg gnadenlos unter. Malik Bicekuev benötigte 1.15 Minuten um einen Technischen Überlegenheitssieg gegen Kevin Fluh zu erkämpfen. Andreas Tserachidis 1.21 min. TÜ über Peter Mülbert. Mit 8 - 3 hielt Daud Elembaev in der 61 kg Klasse Sergen Karakaja in Schach. Mit 16 - 4 siegte Wolfgang Wiederhold gegen Patrick Horneff in der 98 kg Klasse. Andras Tamas ließ mit seiner Wurftechnik dem Hemsbächer Mahmud Gül keine Chance und siegte nach 2.20 min durch TÜ. Ahmad Shahab hatte Lukas Rettig im Griff und siegte mit 10 - 3 Punkten. Tamirlan Bicekuev hatte Alp Güner mit 13 -4 im Griff und steuerte einen weiteren Sieg bei. Heftig ging es in der 80 kg Klasse zur Sache. Furkan Yildirim, Hüftschwung Spezialist, konnte sich gegen Azar Nesirov mit 9 - 2 durchsetzen. Paul Nimmerfroh und Hossein Alizadeh stellten mit TÜ und Schultersiegen den Endstand sicher.

Am kommenden Wochenende ist das ASV Team beim KSV Malsch zu Gast.

Foto: Griffkünstler des Tages Andrei Tamas