Mannschaft

ASV Ladenburg unterlegt im Derby

Zum Nachbarschaftskampf zwischen dem ASV Ladenburg und dem KSV Schriesheim kam es am Freitag. Mit einem Dämpfer für das Team um Trainer Patrick Sauer endete die Auseinandersetzung. In die 57 kg Klasse trainierte Andry Tamas ab und musste dennoch Deniz Güvener eine Niederlage durch TÜ überlassen. Sascha Helmling 130 kg hatte mit Attila Tamas den KSV-Trainer als Gegner, der den ASV Ringer mit 0 - 10 besiegen konnte. Malik Bicekuev konnte gegen Ceyhun Zaidov keine Einstellung finden und unterlag ebenfalls durch TÜ. Angeschlagen ging Dzhambulat Ustaev in den Kampf der 98 kg Klasse. Der Russe Shaman Kasumov nutzte zwei Gelegenheiten um den Kampf mit 0 - 4 Punkten zu gewinnen. Gut machte Tamirlan Bicekuev den Kampf gegen Marvin Ross und konnte durch Beinangriffe seine Überlegenheit beweisen. Äußerst passiv ging der Gegner von Patrick Sauer zu Werke und entzog sich immer dem Kampf, um dennoch mit 0 - 10 zu verlieren. Gut drauf ist weiterhin der 18-jährige Alexander Riefling der den erfahrenen Sinan Kayakiran mit einen sehenswerten Hüftwurf erwischte und Schultern konnte. Den Rückwärtsgang hatte Ahmad Shahab eingelegt und unterlag verdient dem KSV-Ringer Rahmatulla Moradi. Eine halbe Minute vor Kampfende lag der ASV-Ringer Hossein Aliizadeh gegen den Bundesliga-Ringer Maxim Perpelita noch in Führung, als dieser einen Konter zum Schultersieg nutzte. Im gr. römischen Stil bearbeitete Shamil Ustaev den deutschen Ex Meister Wladimir Behrenhardt. Die Kampfleiterin sah es etwas anders und somit musste Shamil eine unglückliche 6 - 6 Niederlage hinnehmen. Endergebnis 21 - 11 für den KSV.

Landesliga Team holt vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Mit einem 16 - 40 Erfolg holte das Landesligateam des ASV Ladenburg vorzeitig die Herbstmeisterschaft und bleibt ungeschlagen.

Bei der KG Laudenbach-Sulzbach waren die jungen Wilden des ASV nicht zu stoppen und überließen der KG keinen Sieg. Die Punkte der KG wurden durch die unbesetzten Klassen erzielt. Für den ASV Holten jeweils acht Punkte: Aasim Bicekuev, Asis Isaev, Mohammadi Zaki, Daud Mortz Elembaev und Maxim Riefling.

Vorschau

Am Samstag, den 19. Oktober, trifft das Regionalligateam auf den KSV Tennenbronn, derzeit Drittplatzierter der Liga. Dem ASV steht ein ausgeglichenes Team aus dem Schwarzwald gegenüber. Trainer Patrick Sauer sieht aber gute Chancen für einen Sieg und hofft auf eine Trotzreaktion seines Teams. Beginn 19.50 Uhr Städt. Turnhalle.

Schülerliga und Landesliga ist kampffrei.