Mannschaft

Gipfeltreffen endet deutlich

Bereits am Dienstag traten die Ringer des ASV Ladenburg in Sulzbach zum Gipfeltreffen der Oberliga Nordbaden an. In einem spannenden und aufreibenden Kampf konnten die Ladenburger 9 der 10 Kämpfe für sich entscheiden. In der 57 kg Klasse lag Malik Bicekuev gegen den Polen Szymon Makuch mit im ersten Kampfabschnitt bereits mit 8 - 0 im Rückstand. In der 2. Runde kamen dann die kämpferischen Qualitäten des 17-jährigen zum tragen und er glich zum 10 - 10 aus und gewann auf Grund der letzten Punktewertung. Im Schwergewicht bearbeitete Patrik Sauer den um 17 Kilo schwereren Gegner ständig und siegte mit 3 - 7 Punkten. Mit Würfen für die Galerie überzeugte Andras Tamas in der 61 kg Kategorie und siegte überlegen gegen Frank Losmann. Heiß umkämpft war die 98 kg Klasse im freien Stil zwischen Marco Bechtel und Andreas Tserachidis im ASV Trikot. Mit 3 - 5 konnte der ASV Ringer den Kampf für sich entscheiden. Mit 8 -8 endete der Kampf zwischen Felix Losmann und Tamirlan Bicekuev, der Ladenburger unterlag auf Grund der höheren Kampfwertung von Losmann. Deutlich verbessert zeigte sich Sascha Helmling bei seinem 2 - 2 Erfolg gegen Julian Scheuer, auch hier wurde der Kampf auf Grund der letzten Wertung von Helmling für den ASV entschieden. Stark trumpfte der 17-jährige Alexander Riefling in der 71 kg Klasse auf als er den Deutschen Jugendmeister von 2017 Marel Scheid mit 5 - 8 bezwingen konnte. In der letzten Sekunde, quasi mit dem Abpfiff, schaffte Amad Shahab den 1 - 1 Endstand gegen den Polen Pawel Miliki und holte weitere Punkte für den ASV.

Der Deutsche Vizemeister von 2017 Arkadius Böhm im KG Trikot unterlag in einem taktischen Kampf gegen Hossein Alizadeh im ASV Trikot mit 1 -4 wobei der ASV Ringer eher zurückhaltend kämpfte. Im Abschlusskampf gingen dann die Gemüter hoch. Der KG Ringer Oldie Marc Heinzelbecker führte gegen Paul Nimmerfroh einen deutlichen Kopfstoß aus, der eine Platzwunde bei Paul nach sich zog. Nach der medizinischen Behandlung ließ sich der 18 jährige Ladenburger ebenfalls zu einer Unsportlichkeit verleiten und bekam hierfür eine Verwarnung und Punktabzug. Durch die schauspielerischen Qualitäten des Laudenbachers wurde deutlich, dass er den Kampf nicht mehr aufnehmen wollte. Somit wurde Nimmerfroh vom Unparteiischen Kampfleiter Günter Leier, der alle Kämpfe sicher über die Runde brachte zum Sieger erklärt.

Reserve unterliegt

Bedingt durch Arbeitsausfälle konnte die Landesliga Mannschaft des ASV nur mit einer reduzierten Mannschaft antreten und unterlag mit 40 - 21 gegen die Reserve der KG Laudenbach / Sulzbach.

Die Punkte für den ASV holten Daud Moritz Elembaev, Jonas Schmitt und Wolfgang Wiederhold.