Weitere Niederlage für die Gewichtheber des ASV

Mit einer Niederlage kehrten die Gewichtheber des ASV Ladenburg am Samstag aus Schifferstadt zurück. Im Duell der 2. Bundesliga konnten die Ladenburger nicht auf den erhofften Mannschaftskader zurückgreifen, da einige Sportler aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten konnten. Da der KSC Schifferstadt gleichzeitig noch zwei Legionäre einsetzte, verloren die ASV-Stemmer mit 512,1 zu 355,7 Relativpunkten und 3:0 Gewinnpunkten. Damit rutsche man auf den letzten Tabellenplatz ab.

Die eingesetzten Sportler ließen aber trotz der im Vorfeld schwierigen Situation ihr Köpfe nicht hängen und machten ihre Sache mehr als gut. So hatte man nur sechs ungültige Versuche zu beklagen. Beste Ladenburgerin war die 16-jährige Kyra Loose mit 80 Relativpunkten, die alle Versuche in die Wertung brachte und mit 62 kg im Reißen und 80 kg im Stoßen neue persönliche Bestleistungen aufstellen konnte. Nico Wonisch konnte 75 Relativpunkte zum Ergebnis beitragen und scheitere nur knapp an 100 kg bei Stoßen. Eng beieinander lagen Max Schork mit 71,2 Punkten und Martha Roß, die auf 71,0 Punkte kam. Aufgerückt aus der zweiten Mannschaft sind Michael Rotzler (53,0 Punkte) und Lars Pawlitscho (5,5 Punkte).

Weiterlesen: Weitere Niederlage für die Gewichtheber des ASV

Tolle Leistungen des Nachwuchs

Bereits am 20. Oktober fanden in Heinsheim bei Bad Rappenau die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Kinder und Schüler im Gewichtheben statt. Unter den fast 100 Teilnehmern befanden sich auch vier Nachwuchsheber vom ASV Ladenburg, welche durch ihren Trainer Werner Rapp betreut wurden.

Bei den Kindern B (bis 10 Jahre) konnte sich Jonathan Stumpf mit neuer Bestleistung im Stoßen von 25 kg sich die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 45 kg sichern.

Gleich drei Sportler gingen in der Alterskategorie Schüler (13 bis 15 Jahre) an den Start. Hier konnte Elias Graze mit einer toller Leistungsentwicklung von 11 kg im Zweikampf aufwarten (55 kg Reißen/67 kg Stoßen). Er musste sich einzig einem zwei Jahre älteren Sportler in der Gewichtsklasse bis 62 kg geschlagen geben und wurde ebenfalls Baden-Württembergischer Vizemeister. Diese Leistung wurde vom Landestrainer Peter Immesberger entsprechend mit der Nominierung für den Schülerpokal der Deutschen Gewichtheber Jugend Ende November honoriert. Auch aufs Siegertreppchen kam Mohammad Khalouf, der sich um starke 12 kg steigerte (37 kg Reißen/48 kg Stoßen) und in der Klasse bis 50 kg Dritter wurde. Einen siebten Platz konnte sich Nick Uffelmann mit 35 kg im Reißen und 46 kg im Stoßen sichern.

Zweiter Wettkampf – Zweite Niederlage

Die Gewichtheber des ASV Ladenburg mussten sich auch in ihrem zweiten Saisonwettkampf in der 2. Bundesliga geschlagen geben. Am vergangenen Samstag unterlag die Mannschaft des ASV auswärts dem AC Weinheim mit 361,2:577,6 Relativpunkten deutlich.

Dabei mussten die Römerstädter erneut auf Stammheber verzichten und traten so im Derby mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft an. Beste Heberin auf Seiten der Ladenburger war Kyra Loose, die mit 60kg im Reißen und 77kg im Stoßen 78 Punkte zum Mannschaftsergebnis beitrug. Erfreulich war auch die Leistung von Nico Wonisch, der nach Verletzungspause sich in guter Aufbauform zeigte und alle sechs Wettkampfversuche gültig in die Wertung brachte.

Weiterlesen: Zweiter Wettkampf – Zweite Niederlage

Mit 75 Jahren noch auf Titeljagd

ASV-GEWICHTHEBER WALTER SCHÜSSLER TRÄGT SICH INS GOLDENE BUCH DER STADT EIN

Die Bilanz ist eindrucksvoll: Fünf Weltmeister-Titel, zwei Goldmedaillen bei Masters-Games und neun bei Europameisterschaften hat Walter Schüßler seit 1989 bereits erzielt. Dazu kommen sehr viele zweite und dritte Plätze sowie 14 nationale Championate. Und weil der heute 75-Jährige als erster Senioren-Gewichtheber ab 2013 vier Mal in Folge zum „Master des Jahres“ gekürt wurde, ist sein Name seit 2016 auch in der europäischen „Masters Hall of Fame“ verewigt. Er ist der erste, dem es gelungen ist, ohne Unterbrechung viermal Deutscher „Master des Jahres“ zu werden.

„Was Sie in den letzten Jahrzehnten für den Kraftsport und das Gewichtheben geleistet haben, ist einzigartig und verdient höchste Anerkennung“, sagt Bürgermeister Stefan Schmutz zu der schier unglaublichen Erfolgsserie des früheren Aktiven der Mannheimer Berufsfeuerwehr aus Heddesheim. Er wohnte zwischenzeitlich in Ladenburg und gehört dem örtlichen Athletik-Sport-Verein (ASV) an, wo er auch den Gewichtheber-Nachwuchs mitbetreut.

Weiterlesen: Mit 75 Jahren noch auf Titeljagd

Auftaktniederlage der Gewichtheber

Nichts zu holen gab es für die Ladenburger Gewichtheber gegen die Reservemannschaft des AV 03 Speyer zum Saisonauftakt in die 2. Bundesliga „Gruppe A". Mit 285 zu 514,2 Relativpunkten unterlag man deutlich gegen den Rundenfavoriten AV03 mit 0 zu 3 Gewinnpunkten. Die Römerstädter mussten insgesamt vier Sportler für diesen Wettkampf ersetzten und konnten entsprechend nicht mit den starken Speyrern mithalten. So mussten Susi Reinhardt, Nico Wonisch, Jonas Rau und Lukas Roß passen.

Dennoch können die Heber mit ihrer gezeigten individuellen Leistung zuversichtlich in die Saison starten. Bester Ladenburger Stemmer war der Neuzugang Max Schork der 72,6 Relativpunkte lieferte. Dafür riss er 115 kg und zeigte im Stoßen mit drei sauberen gültigen Versuchen und 137kg, dass noch Kraftreserven da sind. Ihm folgte Martha Roß mit sechs gültigen Versuchen und 71 Punkten. Nachwuchssportlerin Kyra Loose befindet sich am Anfang ihrer Vorbereitung auf die internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften und ging es entsprechend etwas ruhiger an.

Weiterlesen: Auftaktniederlage der Gewichtheber

Saisonauftakt der Ladenburger Gewichtheber in die 2. Bundesliga

ASV-Trainer Rapp gibt Klassenerhalt als Saisonziel aus

Am kommenden Samstag, 22. September, starten die Gewichtheber des ASV Ladenburg in die neue Runde der 2. Gewichtheberbundesliga Gruppe A. Gleich zu Rundenbeginn wird der vermeintlich stärkste Gegner dieser Runde in der Lobdengauhalle zu Gast sein: AV 03 Speyer II

Neben der Mannschaft aus Speyer nehmen auch der KSC Schifferstadt und die Reservemannschaft des SV Germania Obrigheim an der Runde teil. Die weiteste Auswärtsreise muss zum KSV Lörrach an die Schweizer Grenze angetreten werden. Außerdem kommt es wieder zum spannenden Lokalduell gegen den AC Weinheim.

Weiterlesen: Saisonauftakt der Ladenburger Gewichtheber in die 2. Bundesliga

Walter Schüßler wird Weltmeister

Im spanischen Barcelona ging Walter Schüßler vom ASV Ladenburg bei den Weltmeisterschaften der Master-Gewichtheber an den Start. Die große Teilnehmerzahl bedingt durch den attraktiven Ausrichtungsort machte aus dem Turnier eine Mammutveranstaltung welche vom 17. bis zum 25. August stattfand.

In seiner Altersklasse M75 (75-79 Jahre) konnte in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm die Goldmedaille gewinnen. Dabei brachte der 75-jährige 65 Kilogramm im Reißen und 81 Kilogramm im Stoßen zur Hochstrecke. Einzig seinen letzten Stoßversuch über 86 Kilogramm gestaltete der Heddesheimer ungültig. Mit dieser Leistung war der erfolgreiche Masterheber nach seiner langen Vorbereitungsphase sehr zufrieden und konnte entsprechend noch einige schöne Tage in Barcelona genießen.

Walter-Engel-Turnier in der achten Auflage

Am Kerwesamstag richteten die Gewichtheber des ASV Ladenburg bereits zum achten Mal das Walter-Engel-Turnier zu Ehren des ehemaligen Sportlers und Funktionärs Walter Engel aus. Auf dem Vorplatz der Lobdengauhalle traten bei guten Wetter 50 Sportlerinnen und Sportler an, um sich in ihren Klassen zu messen. Für den Athletik-Sport-Verein selbst gingen sieben Athleten unter den Augen vieler neugieriger Zuschauer, Gemeinderäten und dem Bundestagsabgeordneten Karl A. Lamers an die Hantel.

Bei den Masters gewann Walter Schüßler die Altersklasse 9 (über 75 Jahre), Horst Münch konnte sich den vierten Rang in der Altersklasse 5 (55-59 Jahre).

Bei den Frauen gingen mit Jelena Bjelonic, Diana Heim und Isabel Opper drei Damen unter der Betreuung von Werner Rapp an die Hantel. Alle drei gewannen in ihren Kategorien die Goldmedaille, umso überraschender, da es für Jelena Bjelonic der erste Wettkampf überhaupt war.

Weiterlesen: Walter-Engel-Turnier in der achten Auflage