Römercup & Ladies Open

Der Römercup reist in die Ukraine

Ladies Open und Römercup locken hunderte Jugendringer an

Bei erhöhten Temperaturen ging es auf fünf Ringermatten in der Lobdengauhalle rund. Teams aus Amerika, Tschechien, England, Dänemark, Schweiz, Holland, Frankreich, Georgien, Bulgarien, Ukraine, Schweden und aus dem gesamten Bundesgebiet zog es zum stark besetzten Jugendturnier nach Ladenburg. Zahlreiche Helfer organisierten das Ringer Event auf hohem Standard. Das Schwedische Damenteam stellte alleine 40 Ringerinnen und konnte den Ladies Cup klar gewinnen. Mit 172 Starterinnen war es ein starkes Teilnehmerfeld das seines Gleichen sucht.

Erstmals nahm mit dem ukrainischen Team Konotop eine Mannschaft, die als Perspektivteam für die Olympischen Spiele 2028 aufgebaut, wird teil. Schnell war klar, dass hier jeder Gegner gefordert wird und es kam zu verbissenen Kämpfen. Auch die Amerikaner schickten acht US Boys, die Erfahrungen auf internationaler Bühne sammeln sollten. In seiner Jugend nahm der tschechische Trainer bereits am Römercup als Ringer teil. Nach fünfzehn Jahren stellte er mit Olympik Prag ein eigenes Team zusammen und ging in Ladenburg an den Start.

Weiterlesen: Der Römercup reist in die Ukraine

Internationaler Treff der Ringerjugend

Ladies Open und Römercup locken zahlreiche Ringerrinnen und Ringer an

Am Samstag und Sonntag gehen zirka 650 Jugendringerinnen und Ringer auf die 5 - 6 ausgelegten Matten in der Ladenburger Lobdengauhalle. Gemeldet sind Sportler aus Frankreich, Holland, Schweiz, Dänemark, Schweden, Ukraine, Bulgarien, England, Amerika, Polen, Tschechien und dem ganzen Bundesgebiet. Aus Helsingborg (Schweden) reist ein Mädchenteam mit 42 Ringerinnen an. Am Samstag ab 9.30 Uhr gehen zirka 160 junge Damen und ebenso viele junge Ringer aus dem Junioren und Kadetten Bereich an den Start. Kleiner wird es dann am Sonntag, hier starten Jungs von 6 - 14 in vier Altersklassen an den Start. Bei freiem Eintritt können sich Eltern, Fans und interessierte Kinder einen Einblick von der Ringerszene machen. Die Schüler- und Jugendabteilung des ASV Ladenburg geht mit einer 25-köpfigen Mannschaft an den Start um den Römercup. Für das leibliche Wohl sorgen die Köche vom ASV und die Männer aus dem Getränkewagen. Sonntags beginnen die Wettkämpfe ab 9.30 Uhr.

Europas Ringerjugend trifft sich beim ASV Ladenburg

Mit 610 Ringerrinnen und Ringer aus Schweden, Dänemark, Norwegen, Holland , Schweiz, Georgien, Bulgarien und dem ganzen Bundesgebiet richtet der ASV Ladenburg bundesweit das größte Jugendturnier aus. Da ist es schon beschämend wenn lediglich Bernd Garbaschock vom Gemeinderat zur Eröffnung am Samstag erschien, weitere Repräsentanten Fehlanzeige. Auch ohne diese Unterstützung wurde dem ASV eine hervorragende Ausrichtung bescheinigt. Unter über einhundert Vereinen wurden die ASV Kids mit dem 4. Platz in der Mannschaftswertung belohnt. Im Einzelnen konnten Alexander Riefling und Adam Dachaew die Klassensiege für sich verbuchen. Adam Daschaew konnte sogar den amtierenden Deutschen Meister überlegen mit 16 - 1 auspunkten. Sehr gute Vizemeister wurden Maxim Riefling, Nikita Eliseev, E. Schreiber, Arne Wolf und Adrian Popov. Neben den Auftritten in der Halle konnten die ASV Gäste zwei Tage die Ladenburger Gastfreundschaft genießen und viele kündigten ihr Kommen im nächsten Jahr an.

Ringer kehren aus dem Exil zurück

Hunderte von Jugendringerinnen und Ringern kämpfen am Samstag und Sonntag 07./08. Juli in Ladenburg um die Plätze auf dem Podest. Vertreten sind Teilnehmer aus Holland, Schweden, Schweiz, Dänemark, Frankreich, Bulgarien und aus allen Bundesländern. Nach zwei Jahren im Exil (Heddesheim) findet der Römercup und die Ladies Open wieder in der Lobdengauhalle statt. Das stärkste Aufgebot bei den Ladies stellt der Wrestling Club Helsingborg (Schweden) mit 32 Ringerrinnen. Bei den Jugendringern ist der Deutsche Mannschaftsmeister KSK Neus mit 28 Startern auf der Matte. Aber nicht nur Masse sondern auch Klasse ist vertreten. Besonders bei den Kadetten, die am Samstag mit einem sehr starken Feld auf die Matte gehen sind viele Landesmeister und Deutsche Titelträger dabei. Der ASV Ladenburg schickt auch seine Stärksten in den Wettkampf: Maxim Riefling 2. DM, Alexander Riefling 3.DM, Asis Isaev 2. DM, Adam Daschaew 2. DM und einige mehr werden um Pokale kämpfen.

Der ASV Ladenburg bewirtet seine Gäste und Zuschauer gerne bei freiem Eintritt. Auch die Ladenburger Gastronomen werden von der Großveranstaltung profitieren, da viele Ringer eine 2 - 3 tägigen Aufenthalt in Ladenburg haben.

Heddesheim war ein Gastspiel wert

Vorerst zum letzten Mal wichen die Ringer des ASV Ladenburg nach Heddesheim aus um die Ladies Open und den Römercup auszutragen. Zur Eröffnung schickte BM Kessler, der sich im Urlaub befand seine Stellvertreterin Frau Drechsel. Diese verfolgte aufmerksam die Kämpfe der Jugendringer. Zudem konnten die Ringer einige Ratsmitglieder aus Heddesheim begrüßen, die das sportliche Geschehen aufgeschlossen verfolgten. Neben der örtlichen Prominenz konnte der ASV zahlreichen Jugendringer und Jugendringerinnen aus nah und fern zum Turnier begrüßen. Aus Norwegen, Dänemark, Frankreich, Schweiz, Holland und dem ganzen Bundesgebiet gingen 550 Sportler auf die Matten. Sportlich hochwertige Kämpfe mit vielen Landesmeistern fanden unter den Augen vom Vizepräsident der Deutschen Ringerbundes Ralf Diener statt. Dieser bedankte sich für die hervorragende Ausrichtung der Turniere, die nicht zuletzt auf die Ausrüstung der Nordbadenhalle samt Nebenräumen zurückzuführen ist.

Weiterlesen: Heddesheim war ein Gastspiel wert