Gewichtheben Oberliga: Dritter Sieg in Folge

ASV Ladenburg holt weiteren wichtigen Sieg gegen den SGV Oberböbingen

Die Gewichtheber des ASV Ladenburg traten am vergangenen Samstag vor heimischem Publikum gegen den SGV Oberböbingen an. Während der ASV Ladenburg nicht in Bestbesetzung antreten konnte und sich somit im Vorfeld geringe Chancen gegen den drittplatzierten Gegner ausrechnete, musste auch der Gegner auf wichtiges Stammpersonal verzichten. Für den ASV-Stammheber Lukas Roß ging Jugendheber Mohammad Khalouf an die Hantel. Umso erfreulicher war der deutliche 3:0 Sieg und ein Ergebnis von 380 zu 232 Punkten. Mit insgesamt nur drei Fehlversuchen und vielen persönlichen Bestleistungen, war es ein rundum gelungener Wettkampf für die Athleten.

Anders als im Hinkampf, als sich die Ladenburger ersatzgeschwächt geschlagen geben mussten, fiel das Ergebnis beim Rückkampf sowohl in der Teildisziplin Reißen als auch im Stoßen deutlich zugunsten der Ladenburger aus. Im Reißen starteten die Heber sehr gut in den Wettkampf und glänzten mit persönlichen Bestleistungen und starken 140 Punkten. Katharina Schöler brachte eine Bestleistung von 42 kg, Jelena Bjelonic 39 kg und Mohammad Khalouf 56 kg in die Wertung. Auch im Stoßen sorgten die Athleten für erfreuliche Leistungen. Während auch hier Katharina Schöler und Jelena Bjelonic jeweils eine neue Bestleistung verbuchen konnten (54kg und 53kg), konnte sich auch Kristin Eichner zum letzten Wettkampf deutlich steigern und eine neue persönliche Bestleistung mit 84 kg in die Wertung bringen. Mit nur einem Fehlversuch im Stoßen zeigte auch Mohammad Khalouf eine sehr gute Leistung an der Langhantel und konnte mit 29 Punkten ein gutes persönliches Ergebnis erzielen. Mit ebenfalls sehr guten Leistungen überzeugten erneut die beiden Stammheber Kyra Loose (65kg/81kg/78P) und Nico Wonisch (76kg/98kg/70P) und steuerten wichtige Punkte für den Gesamtsieg bei. Beste Heberin der Begegnung war Kristin Eichner mit starken 87 Punkten, was eine neue persönliche Bestleistung bedeutet, gefolgt von Kyra Loose mit 78 Punkten und der Oberböbingerin Noelle Retter mit 71 Punkten.

Die kleine Siegesserie im Kampf um den Klassenerhalt möchte die Mannschaft um Trainer Werner Rapp bereits am kommenden Samstag, dem 14.3., um 19:00 Uhr erneut vor heimischer Kulisse, gegen den aktuell letztplatzierten TV Feldrennach fortsetzen. Hier hofft die Mannschaft auf einen spannenden Wettkampf und erneut gute Einzelleistungen. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft den vorzeitigen Klassenerhalt feiern, bevor es zum letzten Kampf der Saison auswärts gegen den Tabellenführer Obrigheim II am 21.3. geht.

Für das Protokoll bitte auf das entsprechende Bild klicken.