Heimsieg zu Jahresbeginn für ASV-Heber

In der Oberliga Baden-Württemberg konnten die Gewichtheber des ASV Ladenburg am letzen Samstagabend zu Beginn des Jahres 2017 daheim punkten, gegen den SV Laufenburg gab es einen klaren Sieg mit 3:0 Punkten sowie 493,6 : 261,4 Relativpunkten.
Obwohl die Gäste wie schon im Hinkampf nicht in Bestbesetzung antreten konnten und so schon von Beginn an die Spannung etwas raus war, kamen die Ladenburger Heber zu sehr guten Leistungen und auch die Anzahl von nur zwei Fehlversuchen auf Seiten des ASV zeigten, dass die Heber aus Ladenburg den Kampf durchaus ernst nahmen. Hervorzuheben auf Ladenburger Seite sind vor allem die beiden punktbesten Heber David Waldraff und Luca Carboni mit 94,8 bzw. 90,0 Relativpunkten.

Weiterlesen: Heimsieg zu Jahresbeginn für ASV-Heber

Rückrundenstart gegen Laufenburg

Gleich zu Beginn des neuen Jahres haben die Ladenburger Gewichtheber zum Rückrundenstart der Oberliga BW einen Heimkampf. Zu Gast ist am 7. Januar der Tabellenletzte SV 08 Laufenburg.
Die favorisiere Ladenburger Mannschaft möchte gegen die Südbadener drei Gewinnpunkte einfahren und damit ihre Tabellenführung behaupten. Dafür kann Trainer Werner Rapp auf alle Sportler, bis auf den verletzten Lukas Roß, zurückgreifen.
Wettkampfbeginn ist um 19:00 Uhr in der Lobdengauhalle.

Bereits um 17:00 Uhr bestreitet die zweite Mannschaft ihren Wettkampf in der Bezirksliga Rhein-Neckar gegen AC Neulußheim.

Weiterlesen: Rückrundenstart gegen Laufenburg

ASV-Gewichtheber behaupten Tabellenführung

Im letzten Hinrundenkampf der Oberliga BW gab es für die Gewichtheber des ASV Ladenburg drei Punkte. Mit 452,4 zu 280,5 Relativpunkten konnte man beim Aufsteiger GV Eisenbach gewinnen. Da die Hochschwarzwälder nicht ihre beste Mannschaft stellen konnten und sich ihr bester Heber Philipp Mariani beim Stoßen verletzte und deswegen keinen gültigen Versuch absolvieren konnte, war der Sieg der Römerstädter nie gefährdet. Einzig Youngster Nico Wonisch machte es in der Teildisziplin Stoßen noch etwas spannend, als er erst im dritten Versuch seine Anfangslast von 92 Kilogramm bewältigen konnte.
Bester Athlet der Veranstaltung war abermals David Waldraff, der sechst gültige Versuche zeigte und starke 94 Relativpunkte zum Mannschaftsergebnis beitrug. Vor allem seine gerissenen 117 Kilogramm sorgten bei den Zuschauern für Begeisterung.

Weiterlesen: ASV-Gewichtheber behaupten Tabellenführung

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende

Zum gemeinsamen Weihnachtsessen traf sich die Gewichtheberjugend des ASV Ladenburg nach dem Dienstagstraining in Fody's Fährhaus Ladenburg. Man folgte dorthin der Einladung durch Wirt Willy Koch, der die Nachwuchsheber herzlich willkommen hieß.
Im Beisein von ASV-Vorstand Joachim Loose ließen Abteilungsleiter Thomas Roß und Jugendtrainer Werner Rapp das für den Hebernachwuchs erfolgreiche Jahr 2016 Revue passieren. So konnte man von der Bezirks- bis zur Bundesebene Medaillen sammeln und den Athletik-Sport-Verein erfolgreich repräsentieren. Für 2017 bleibt der Ansporn gezeigtes zu wiederholen und die Leistungen der Einzelnen weiter zu verbessern.

Weiterlesen: Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende

Tolle Leistungen beim Zweiburgenturnier

Beim traditionellen Jahresabschluss der baden-württembergischen Gewichtheberjugend, dem Zweiburgen-Turnier in Weinheim, war der ASV Ladenburg mit sieben Nachwuchshebern am Start. Erfreulich ist hierbei, dass Jugendtrainer Werner Rapp fünf Neulinge in ihrem ersten Wettkampf betreuen konnte.
Den Anfang machte Jonathan Stumpf bei den Kindern unter 10 Jahren. Er zeigte in der Kategorie bis 35 kg sechs gültige Versuche und kam mit 7 kg im Reißen und 8 kg im Stoßen auf den sechsten Rang. Ebenfalls im ersten Wettkampf ging Smilla Wawra an die Hantel. Die kleine Schwester von Oberligaheber Luca Carboni konnte dabei 8 kg Reißen und 17 kg Stoßen, was in der Klasse bis 40 kg mit der Silbermedaille belohnt wurde.
Bereits technisch sehr sauber hebend präsentierte sich Mohammet Khalof. In der Alterskategorie Kinder (11 und 12 Jahre) schaffte auch er mit 18 kg im Reißen und 21 kg im Stoßen sechs gültige Versuche in die Wertung zu bringen. Mit dieser Leistung erkämpfte er sich in der Klasse bis 35 kg die Goldmedaille.

Weiterlesen: Tolle Leistungen beim Zweiburgenturnier

Sieg im Derby für ASV-Heber

Beim Heimsieg im Lokalderby gegen den KSV Mannheim gab es in der Oberliga Baden-Württemberg einen klaren Sieg mit 3:0 Punkten sowie 447,2 : 391,6 Relativpunkten und der ASV bleibt damit Tabellenführer vor der zweiten Mannschaft des SV Germania Obrigheim.
Im Vergleich zur letzten Saison, in der die Heber des ASV in einem wahren Krimi noch denkbar knapp verloren hatten, war es an diesem Abend schon nach dem Reißen klar, dass man sich den Sieg an diesem Abend nicht nehmen lassen wollte. So konnten sich gesundheitlich angeschlagene Heber wie Jonas Rau und David Waldraff etwas schonen und mussten nicht ans Limit gehen bzw. verzichteten auf den einen oder anderen Versuch.

Weiterlesen: Sieg im Derby für ASV-Heber

Lokalderby gegen Mannheim

 

In der Oberliga Baden-Württemberg kommt es für die Gewichtheber des ASV Ladenburg am kommenden Samstagabend daheim zum Lokalderby beim KSV Mannheim. Die Gastgeber sind zwar vom Papier her favorisiert, der Gast aus Mannheim ist aber immer ein schwer auszurechnender Gegner und für mehr Punkte als bisher gezeigt gut. So müssen alle Heber des ASV auf jeden Fall an die momentanen Leistungsgrenzen gehen und vor allem Fehlversuche vermeiden. Man darf auf jeden Fall einen emotionalen und spannenden Wettkampf in der Lobdengauhalle um 19:00 Uhr erwarten.
Bereits am Nachmittag um 17:00 Uhr trifft die 2. Mannschaft des ASV in der Bezirksliga Rhein-Neckar auf die Hebergemeinschaft TV Neckarau-KSV 84 Mannheim.

Weiterlesen: Lokalderby gegen Mannheim

Wichtiger Sieg für ASV-Heber

In der Oberliga Baden-Württemberg konnten die Gewichtheber des ASV Ladenburg am letzen Samstagabend erneut punkten.
Beim Heimsieg im Spitzenduell gegen den SV Flözlingen gab es einen Sieg mit 2:1 Punkten sowie 459,4 : 442,2 Relativpunkten und der ASV bleibt damit knapp Tabellenführer vor dem SV Flözlingen.
In einem Kampf zweier Teams auf Augenhöhe gewannen die Heber des ASV das Reißen noch relativ entspannt mit 162,2: 144,6 Relativpunkten, das Stoßen entwickelte sich aber zu einem wahren Krimi, in dem die Führung ständig wechselte und erst der letzte Versuch entschied zu Gunsten des Gastes aus Flözlingen, der diese Teildisziplin mit 0,4 Relativpunkten für sich entschied.

Weiterlesen: Wichtiger Sieg für ASV-Heber